Siemens HiPath 2000

Siemens HiPath 2000

Die HiPath 2000 gibt es in zwei Modellvarianten.


HiPath 2020
HiPath 2030
Hardware-Modelle
  • 2 x S0
  • 4 x S0 (2 x S0 optional als Teilnehmer einrichtbar)
Anschlüsse
  • 4 Port LAN Switch
  • 1 x WAN
  • 1 x DMZ
  • 1 x USB (für Servicezwecke)
  • 4 Port LAN Switch
  • 1 x WAN
  • 1 x DMZ
  • 2 x a/b (für den Teilnehmeranschluss)
  • 1 x USB (für Servicezwecke)
Integrierte Voice Mail - Integrierte Voicemail
Platzbedarf im 19"-Rack1 Höheneinheit
AbmessungenBreite = 440 mm (478 mm einschließlich Gehäusefüße)
Höhe = 44 mm (55 mm einschließlich Gehäusefüße)
Tiefe = 240 mm
FarbeStahlblau/Arcticgrau

Leistungsmerkmale der HiPath 2000

  • Unterstützung von IP-WAN (1 Port), LAN (4 Ports) und DMZ-Interface (1 Port)
  • SIP Möglichkeit für Carrier - Anbindung
  • SIP-Q für Anbindung zu HiPath 3000/4000/5000
  • Standard H.323/SIP Workpoints
  • Firewall-Funktionalität, inkl. DMZ-Unterstützung)
  • Konfigurierbares NAT/PAT-Forwarding (Network Address Translation/Port Address Translation)
  • DHCP-Server/Client, DNS-Client Support
  • VPN IPSec (DES, 3DES, AES) Funktionalität
  • Voice Codecs (G.711, G.723, G729)
  • Alternatives Routing
  • WBM-Management (für die wichtigsten Funktionen der Installation und Administration)
  • Interface für SNMP, DDE, TAPI
  • IP-Accounting und Fault Management-Unterstützung
  • 19"-Gehäuse für Rack-, Tisch- und Wandmontage
  • Survivable Media Gateway für HiPath 3000, 4000

Anschlussmöglichkeiten

Plattformen:
  • HiPath 3000/HiPath 5000 V5.0/6.0 mit CorNet-IP
  • HiPath 4000 V2.0/3.0 mit CorNet-IP
Applikationen:
  • HiPath Mobile Office
  • HiPath Meta Management
Endgeräte:
  • CorNet-IP Workpoints und Clients: optiPoint 400, 410, 420, 600 (IP); optiClient 130 V5.0, optiPocket
  • SIP-IP Workpoints und Clients: optiPoint 400, 410 S, 420 S; MS Messenger